Deutschlands größte Spendenplattform

In fünf Schritten zur erfolgreichen Spendenaktion

Stephan Peters
26.09.2017

Mit einer Spendenaktion sammelst Du zu einem konkreten Anlass gemeinsam mit Deinen Freunden und Kollegen Spenden für ein bestehendes Projekt auf betterplace.org.

Bevor Du eine Spendenaktion startest, wähle einen passenden Anlass. Anlässe für eine Spendenaktion gibt es viele. Damit sie auch ein voller Erfolg wird, folge einfach diesen fünf Schritten. Mit einem Klick auf Spendenaktion anlegen“ geht es los:

1. Wie lege ich eine Spendenaktion an?

Im Idealfall startest Du Deine Spendenaktion bereits einige Wochen vor dem Ereignis, damit Du auch etwas Vorlaufzeit hast und Deine Spendenaktion nicht erst dann losgeht, wenn der Marathon oder Dein Geburtstag schon fast vorbei sind.

Kümmere Dich als erstes um das Erscheinungsbild Deiner Spendenaktion. Dazu gehören ein prägnanter Titel und eine aussagekräftige Beschreibung. Dabei kannst Du Dich an folgenden Fragen orientieren:

• Warum startest Du eine Spendenaktion?
• Was hast Du bei Deiner Spendenaktion vor?
• Welches Projekt wählst Du aus und warum?
• Was können die Spenden dort bewegen?
• Was bedeutet Dir die Spendenaktion und die Unterstützung der Spender?

Gestalte die Beschreibung so persönlich wie möglich, damit Deine Unterstützer Dich in Deinem Engagement wiedererkennen können.

Außerdem kannst Du die Internetadresse zu Deiner Spendenaktion festlegen. Kurze Adressen lassen sich leichter merken und eignen sich auch zum Druck auf Flyer, T-Shirts oder in der Zeitung.

Ein Spendenziel zu bestimmen, also die Summe, die Du mit Deiner Spendenaktion erreichen willst, kann Deine Spender zusätzlich motivieren. Das ist sinnvoll, wenn Du einen konkreten Bedarf anpeilst, z. B. sechs neue Fahrräder für ein Rettungscenter in Kenia (2.000 Euro), die Du mit Deinem Radrennen in Berlin finanzieren möchtest. Es kann auch über das Spendenziel hinaus gespendet werden, sodass dem Projekt keine Spenden entgehen. Außerdem kannst Du das Spendenziel auch später noch anpassen.

2. Welches Projekt unterstütze ich mit meiner Spendenaktion?

Aus einer Liste der Projekte auf betterplace.org, wählst Du dann das Projekt aus, das Dir am Herzen liegt und für das Du Spenden sammeln möchtest. Du kannst das Projekt später auch noch ändern oder weitere Projekte zu Deiner Spendenaktion hinzufügen.

Fertig, Deine Spendenaktion ist nun angelegt. Damit sie aber auch erfolgreich wird, ist noch etwas zu tun:

3. Wie gestalte ich meine Spendenaktion lebendig?

Bilder sind für eine gelungene Spendenaktion unabdingbar. Lade deshalb ein Foto zu Deiner Aktion hoch, z. B. ein Bild von Dir beim Lauftraining oder wie Du als Kind die Kerzen auf Deinem Geburtstagskuchen ausbläst. Noch besser ist natürlich ein Video falls es eins gibt. Außerdem kannst Du noch ein Profilbild von Dir hochladen, um Deine Spendenaktion noch persönlicher zu gestalten.

Denk aber auch daran, Dich bei Deinen Unterstützern zu bedanken. Im Administrationsbereich Deiner Spendenaktionsseite findest Du dafür im Menü die Option Dankesbotschaft“. Diese Nachricht wird nur den Spenderinnen Deiner Spendenaktion angezeigt.

Alle Unterstützer freuen sich zudem darüber, wenn Du sie an Deiner Spendenaktion teilhaben lässt: Schreibe also regelmäßig über Deine Spendenaktion, versende Neuigkeiten an Deine Spender. Hier kannst Du auch weitere Fotos verlinken. Berichte frühzeitig von Deinen Fortschritten, sei es im Training zum Marathon oder bei den Vorbereitungen zu Deinem 40. Geburtstag. Auch eine Art Reisetagebuch kann sehr spannend sein.

Lege ein Datum fest, bis wann die Spendenaktion läuft. Vergiss nicht, kurz vor Ablauf der Frist noch mal alle daran zu erinnern, mitzumachen – erfahrungsgemäß spenden die Leute vor Ablauf einer Spendenaktion noch mal wie wild.

Natürlich interessiert es auch alle, wie Deine Spendenaktion ausgegangen ist. Zum Abschluss kannst Du noch einmal einen Blogpost schreiben, der davon erzählt, wie Du das Ereignis überstanden hast.

Bevor es so weit ist, muss der Stein erst einmal ins Rollen gebracht werden. Dabei spendet niemand gern als Erste. Am besten gehst Du also mit gutem Beispiel voran, dann werden hoffentlich viele folgen.

4. Wie kann ich meine Spendenaktion verbreiten?

Für den Erfolg ist es notwendig, dass Du selber Deine Spendenaktion verbreitest und zum Spenden aufrufst. Bitte deshalb Deine Freunde, Kollegen, Verwandten und Bekannten darum, Deine Spendenaktion zu unterstützen. Mobilisiere jeden, den Du kennst! Hierfür kannst Du den Link auf Deine Spendenaktionsseite z. B. ganz einfach per E-Mail, Facebook oder Twitter versenden bzw. posten. Außerdem hast Du die Möglichkeit mittels des Spendenaktions-Widgets Deine Spendenaktion auch auf Deiner Webseite einzubinden und so für noch mehr Aufmerksamkeit zu sorgen.

Bei der Verbreitung sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt: Mit einem selbstgedrehten YouTube-Video war Christoph zum Beispiel an seinem Geburtstag sehr erfolgreich.

5. Wie gelangen die Spenden aus der Spendenaktion zum Projekt?

Unter der Funktion „Spenden den Projekten zuordnen“ kannst Du schließlich Deine gesammelten Spenden dem von Dir ausgesuchten Projekt zuordnen. Das kannst Du auch immer mal zwischendurch machen, an Deinem (angezeigten) Spendenfortschritt ändert das nichts. Zu guter Letzt kannst Du Deine Spendenaktion abschließen, indem du auf „Aktion beenden“ klickst.

Fragen rund um das Thema Spendenaktion kannst Du gern an [email protected] richten.

Viel Spaß mit Deiner Spendenaktion!

Nächste Schritte: